Am morgigen Dienstag um 6 Uhr öffnet mit dem Freibad Bürgerpark das erste der drei Braunschweiger Freibäder seine Türen für die Öffentlichkeit. Am vergangenen Wochenende erschien die neue Verordnung des Landes Niedersachsen. Der darin enthaltene „Stufenplan 2.0“ gestattet vor dem Hintergrund der aktuellen Inzidenzen wieder einen Betrieb von Freibädern als auch Hallenbädern.

Ein kleiner Trost für das lange Warten auf die Freibadsaison: der ungewöhnlich kühle Mai war bislang ohnehin nicht sehr einladend für einen Freibadbesuch. Pünktlich zum Saisonstart soll sich das in den kommenden Tagen mit Temperaturen von teils weit über 20°C ändern.

Betrieb im Corona-Modus
Die Öffnung erfolgt – wie bereits in der letzten Freibadsaison – unter strikten behördlichen Auflagen. So kommt das im letzten Jahr von der Stadtbad GmbH eingeführte Onlineticketsystem samt auswählbarer Zeitfenster erneut zum Einsatz. Das Ziel dabei ist, die Vorgaben umzusetzen, große Menschenansammlungen an den Kassen zu vermeiden und die vorgeschriebenen Kapazitätsgrenzen in den Bädern einhalten zu können. Tickets sind jeweils 2 Tage im Voraus online unter shop.stadtbad-bs.de erhältlich. Der Zutritt zum Bad ist nur innerhalb des gebuchten Zeitfensters möglich. Ein Nachweis über einen negativen Coronatest ist gemäß der niedersächsischen Verordnung für den Besuch des Bades nicht vorgeschrieben, die Stadtbad GmbH empfiehlt ihn jedoch allen Personen, die noch nicht geimpft sind oder eine Covid-Infektion hinter sich haben, für die eigene Sicherheit und die der anderen Badegäste.

Zahlreiche Aushänge erinnern die Gäste darüber hinaus an ihren Teil der Verantwortung, zum Infektionsschutz beizutragen, vom Maskentragen in Eingangs- und Umkleidebereichen bis hin zu den üblichen Verhaltensregeln.

Die Stadtbad GmbH ergänzt diese allgemeinen Vorgaben um zahlreiche Maßnahmen zum Schutz ihrer Gäste. Dazu gehören Desinfektionsstationen an den Eingängen, kürzere und intensivere Reinigungs- und Desinfektionsintervalle von Gegenständen wie Türklinken, Umkleidekabinen, Drehkreuzen und ähnlichen Gegenständen. Duschen, Umkleidekabinen sowie WC-Anlagen sind nur einer bestimmten Personenanzahl zugänglich.

„Uns ist wichtig, dass wir die Vorgaben zur Einhaltung des Infektionsschutzes im Sinne unserer Gäste aber auch unserer Mitarbeiter gewissenhaft umsetzen. Anders als mit diesen getroffenen Maßnahmen ist ein Betrieb der Bäder derzeit leider nicht zu gewährleisten“, erklärt Tobias Groß, Geschäftsführer der Stadtbad GmbH. „Wir appellieren daher dringend an alle Freibadbesucher, sich ihrerseits an die geltenden Verhaltens- und Hygieneregeln zu halten und hoffen auf das Verständnis für die notwendigen Einschränkungen“.

Und die übrigen Bäder?
In den kommenden Wochen ziehen die übrigen Bäder nach und öffnen für die Öffentlichkeit. Aus technischen und organisatorischen Gründen findet der Anlauf versetzt statt. Hier eine Übersicht:

Freizeitbad Wasserwelt
Sauna: 7.-14. Juni ab 13 Uhr, danach ab 10 Uhr
Bad: ab 22. Juni

Sportbad Heidberg
Bad: ab Montag, 7. Juni montags bis freitags 10-18 Uhr
Die Sauna bleibt bis auf Weiteres geschlossen, dafür steht den Gästen das Angebot in der Wasserwelt zur Verfügung.

Freibad Raffteich
Ab Montag, 21. Juni

Freibad Waggum
Ab Montag, 14. Juni

Das Hallenbad BürgerBadePark bleibt den Sommer über geschlossen und wird zum Ende der Freibadsaison wieder in Betrieb gehen.

Alle aktuellen Infos rund um die Bäderöffnungen sind unter www.stadtbad-bs.de zu finden, Ticketbuchungen sind jeweils 2 Tage im Voraus möglich unter shop.stadtbad-bs.de.

 

Text: Stadtbad Braunschweig Sport und Freizeit GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein