Benjamin Girth wird ein Löwe

0
98

Eintracht Braunschweig hat Benjamin Girth verpflichtet. Der 29-Jährige gebürtige Magdeburger wechselt ablösefrei von Holstein Kiel an die Hamburger Straße und unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

Der Angreifer (31. Januar 1992, 1,81 Meter) durchlief die Jugend beim 1. FC Magdeburg. Nach einem kurzen Intermezzo bei der U23 von RB Leipzig wechselte der Stürmer zurück in seine Heimat. Von der zweiten Mannschaft des FCM ging es zum VFC Plauen. Über Hessen Kassel und den SV Meppen landete der Offensivakteur bei Holstein Kiel, für die er bis auf eine eineinhalb-jährige Leihe zum VfL Osnabrück zuletzt aktiv war. Für die Norddeutschen lief Girth wettbewerbsübergreifend 26-mal auf. Insgesamt erzielte der Angreifer vier Treffer in der 2. Bundesliga, 28 Tore in der 3. Liga und konnte sich 50-mal in der Regionalliga in die Torschützenliste eintragen.

„Mit Benjamin Girth konnten wir einen erfahrenen Stürmer für uns gewinnen, der seine Treffsicherheit in der 3. Liga bereits unter Beweis gestellt hat. Wir sind froh darüber, dass Benjamin in Zukunft an der Hamburger Straße für uns auf Torejagd geht“, erläutert Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport bei Eintracht Braunschweig.

„Ich freue mich sehr, ab sofort ein Teil der Eintracht zu sein. Die Gespräche mit dem Chef-Trainer Michael Schiele und der darin aufgezeigte Weg haben mich schnell davon überzeugt, nach Braunschweig zu wechseln. Ich hoffe, dass wir als Mannschaft schnell zueinander finden, gut in die Saison starten und dann schnellstmöglich wieder mit Fans im Stadion eine erfolgreiche Spielzeit bestreiten. Dazu möchte ich meinen Teil beitragen“, ergänzt Benjamin Girth.

 

Text: Eintracht Braunschweig

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein