Neubau von Musikschule und Konzerthaus

Der Rat der Stadt Braunschweig hat heute den Grundsatzbeschluss f├╝r den Bau eines neuen Domizils f├╝r die St├Ądtische Musikschule, kombiniert mit einem Konzerthaus, im neuen Bahnhofsquartier am Rande von Viewegs Garten gefasst.

„Wir k├Ânnen nun mit den Planungen f├╝r diesen Leuchtturm der Musik, der weit ├╝ber die Grenzen von Stadt und Region ausstrahlen wird, beginnen“, freut sich Oberb├╝rgermeister Dr. Thorsten Kornblum. „Der Standort im neuen Bahnhofsquartier bietet optimale Voraussetzungen f├╝r ein Zentrum f├╝r Musik, das dar├╝ber hinaus ein kultureller Bildungs- und Veranstaltungsort f├╝r Alle sein wird.“
Die Planung eines Konzerthauses mit 1.000 Sitzpl├Ątzen erfolgt auf Basis einer kulturellen Infrastrukturanalyse und einer Machbarkeitsstudie. Darin waren ein entsprechender Bedarf nachgewiesen und der Standort am Rande von Viewegs Garten empfohlen worden.
St├Ądtische Musikschule und Konzerthaus sollen eine synergetische und bauliche Einheit an einem Standort bilden. Das Konzerthaus und dessen 1.000-Sitzplatz-Konzertsaal soll multifunktional und mit dem Konzert- und Probensaal der St├Ądtischen Musikschule, der noch einmal rund 200 Zuh├Ârende fasst, baulich kombiniert geplant werden.
Der finale Umsetzungsbeschluss f├╝r die kombinierte Errichtung von Konzerthaus und der St├Ądtischen Musikschule soll dem Rat 2025 vorgelegt werden, einschlie├člich Investitionsvolumen und erwarteten Betriebskosten. Auch alternative Finanzierungsvarianten (├ľPP, Einbindung von Spenden oder sonstigen Drittmitteln, Realisierung z. B. durch eine Stiftung) sollen gepr├╝ft werden.

Foto: Stadt Braunschweig