Die #MissionMannheim geht weiter: Halbfinals der Frauen stehen fest

Jetzt sind es nur noch vier: Der SC Potsdam, der SSC Palmberg Schwerin und Titelverteidiger Allianz MTV Stuttgart haben sich mit klaren 3:0-Erfolgen gegen ihre jeweiligen Kontrahentinnen f├╝r die Vorschlussrunde des DVV-Pokals qualifiziert. Die Ladies in Black Aachen drehten beim 3:2 gegen Schwarz-Wei├č Erfurt einen 0:2-Satzr├╝ckstand.

Der amtierende Pokalsieger aus Stuttgart lie├č dem Gast vom VfB Suhl LOTTO Th├╝ringen in der heimischen SCHARRena nur wenig Chancen. Beim 3:0 (25:21, 25:17, 25:16) war Krystal Rivers mit 16 Z├Ąhlern die erfolgreichste Punktesammlerin auf dem Platz. Der SSC Palmberg Schwerin hatte beim VC Wiesbaden ebenfalls nur wenig M├╝he und setzte sich ohne Satzverlust 25:20, 25:14 und 25:20 durch. Beste Angreiferin aus Schweriner Sicht war mit 14 Punkten Mittelblockerin Indy Baijens.

Gro├čer Jubel brach bei den Ladies in Black aus, als das Team von Trainer Stefan Falter nach mehr als zweieinhalb Stunden in einem hochspannenden Schlagabtausch gegen Schwarz-Wei├č Erfurt den Matchball zum 25:27, 25:27, 25:21, 25:23, 15:12 verwandelte.

F├╝r den Dresdner SC endete die #MissionMannheim mit dem 0:3 (28:30, 16:25, 21:25) gegen den SC Potsdam aus Sicht von DSC-Au├čenangreiferin Jennifer Janiska ├╝berraschend deutlich. ÔÇ×Das hat sich eigentlich gut angef├╝hlt heute. Ich kann noch gar nicht recht sagen, wie das passiert istÔÇť, sagte sie am SPORT1-Mikrofon.

Im Anschluss an das DVV-Pokalviertelfinale in der Margon Arena in Dresden wurde das Halbfinale ausgelost. Bob-Olympiasieger Martin Grothkopp, selbst geb├╝rtiger Dresdner, ├╝bernahm die mit Spannung erwartete Aufgabe am Lostopf.

Wieder mit dem Gl├╝ck des Heimrechts empf├Ąngt Allianz MTV Stuttgart zur Vorschlussrunde den SCC Palmberg Schwerin. Der SC Potsdam reist zu den Ladies in Black nach Aachen. Der Sieger des ersten Halbfinals wird beim DVV-Pokalfinale, das am 26. Februar 2023 in der SAP Arena in Mannheim stattfindet, als Heimmannschaft gef├╝hrt.

Foto: Frank Vo├č