Lady Lions starten mit Kantersieg in Hamburg in die Saison

Mit einem 6:50 (0:20; 6:14; 0:8; 0:8) Kantersieg gegen das Team der Hamburg Blue Devilyns, starten die Lady Lions des 1. FFC Braunschweig in die Saison 2023 der 2. Damenbundesliga.

RB Leonie Pfeiffer | Foto: Thorsten Henschke

Von Beginn an dominierten die Löwinnen das Spiel. Die Defense der Braunschweigerinnen, hielt den AngriffsbemĂŒhungen der Gastgeberinnen das gesamte Spiel ĂŒber Stand und der Angriff der Lady Lions punktete kontinuierlich. Runningback Leonie Pfeiffer punktete zu Beginn gleich zwei Mal in Folge und Quarterback Melina Bergt steuerte erfolgreich eine Two-Point-Conversion zum 0:14 bei. Kurz vor dem ersten Seitenwechsel, bediente Melina Bergt ihre PassempfĂ€ngerin Hannah Schmiedekind, welche nahezu unbedrĂ€ngt zum Touchdown und zum Ausbau der FĂŒhrung auf 0:20 (Extrapunkt nicht gut) kam. Auf Seiten der Verteidigung stoppten Lena Oertel und Julia MĂŒhlhausen immer wieder, bereits im Ansatz, die BalltrĂ€gerinnen der Hanseaten. Pia Koebbel und Alina Voigt steuerten zusĂ€tzlich jeweils eine Quarterback-Sack hinzu.
FĂŒr den weiteren Ausbau der FĂŒhrung zum 0:26 (PAT nicht gut) sorgte Anna Hoffstadt mit einem Lauf in die Endzone der Hamburgerinnen. Vorbereitet wurden die Punkte durch die Kombination von Spielmacherin Stefanie Schult auf Ronja Bajohr und einem Lauf von Leonie Hensiek. Nach einem guten Stopp der Verteidigung der Blue Devilyns und dem folgenden Punt der Löwinnen, folgten die einzigen Punkte fĂŒr die Hausherrinnen. Den Return trugen die Hamburgerinnen zum 6:26 Zwischenstand bis in die Endzone der Lady Lions zurĂŒck. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhten die Damen des 1. FFC Braunschweig durch Leonie Hensiek und Melina Bergt (Two-Point-Conversion) auf 6:34.
Auch nach der Pause Ă€nderte sich am Spielverlauf nicht viel. Die Braunschweigerinnen dominierten weiter das Spiel und die Blue Devilyns versuchten vergeblich ihrerseits weitere Punkte zu erzielen. Annalena Schulz konnte einen Passversuch der Hamburgerinnen abfangen und Leonie Pfeiffer erzielte mit ihren dritten Touchdown des Tages (TPC gut, M. Bergt) die einzigen Punkte des dritten Quarters zum 6:42. FĂŒr den Endstand des Spiels im vierten und letzten Spielviertel zum 6:50 zeichnete sich nochmals Leonie Hensiek verantwortlich und Hannah Schmiedekind verwandelte die fĂ€lligen zwei Extrapunkte.

Das nĂ€chste Spiel der Damen des 1. FFC Braunschweig ist ein Heimspiel (7. Mai, Rote Wiese, Kick-Off 11 Uhr) gegen den „Lokalrivalen“ aus Hannover, den Grizzlies Ladies.

Lady Lions Defense | Foto: Thorsten Henschke