New Yorker Lions starten erfolgreich in Bad Homburg

Vor etwa 400 Zuschauern im Stadion Nord-West in Bad Homburg, trafen im Vorbereitungsspiel auf die anstehende Erima-GFL Saison 2023, die New Yorker Lions auf das Team der Bad Homburg Sentinels aus der GFL2 Gruppe SĂŒd. Gegen, mit einem Kader von nur 33 Aktiven aufopfernd kĂ€mpfende Gastgeber, setzten sich die Löwen final deutlich mit 07:55 (0:21; 7:17; 0:3; 0:14) durch und zeigten den Sentinels vor allen in Halbzeit eins ihre Grenzen auf. 

D’wayne Obi | Foto: New Yorker Lions / FabianUebe

Das Spiel begann mit dem Kick-Off der Lions durch Luca Jeckstadt und den ersten Angriffsdrive der Bad Homburg Sentinels. Auf der Position des Spielmachers lief Jakob Parks auf, der den Braunschweigern aus der Saison 2022 noch bestens bekannt ist.
Schnell merkte man dem US-Amerikaner die noch fehlenden Trainingseinheiten mit seinem neuen Team an und auch auf Grund von Abstimmungsproblemen, folgte schnell der erste Punt.
Neuzugang der Löwen Luc Meacham, nahm an der eigenen 35 Yard Linie den Ball auf und trug das SpielgerĂ€t zur 0:7 (PAT L. Jeckstadt) FĂŒhrung ĂŒber 65 Yards bis in die Endzone der Sentinels zurĂŒck.
Auch der folgende Angriffsdrive fĂŒr die Gastgeber endete im Punt und fĂŒr die Löwen ĂŒbernahm Runningback D’wayne Obi die Regie. In insgesamt sechs SpielzĂŒgen, ĂŒberbrĂŒckte der britische Runningback mit kraftvollen LĂ€ufen die Strecke bis in die Endzone der Hausherren zum 0:14
(PAT L. Jeckstadt). Auch die folgenden AngriffsbemĂŒhungen der Bad Homburger brachten keinen Erfolg und endeten abermals im Punt. Diesen nahm dieses Mal der US-Amerikaner Nigel Lawrence auf und wie bereits Luc Meacham zuvor,

trug auch er den Ball zurĂŒck bis in die generische Endzone zum 0:21 (PAT L. Jeckstadt).

Mit diesem Spielstand ging es in das zweite Spielviertel und die New Yorker Lions punkteten weiter fast nach Belieben. FĂŒr das 0:28 (PAT L. Jeckstadt) sorgte erneut D’wayne Obi mit einem 33 Yard Lauf.
Der folgende Angriffsversuch der Sentinels, endete bereist nach nur einem Spielzug in einem
Turnover der Braunschweiger Verteidigung. Defense Line Spieler Alan Steinohrt entriss Sentinels Spielmacher Timm Mielich den Ball und brachte damit sein Team 20 Yards vor der Endzone der Gegner in Ballbesitz. FĂŒr das 0:31 sorgte Luca Jeckstadt mit einem 32 Yard Fielgoal.
Bad Homburg schaffte es weiterhin nicht einen Weg gegen die gut aufgestellte Defense der Braunschweiger zu finden und erneut wechselte das Angriffsrecht nach nur vier SpielzĂŒgen der Gastgeber.

Lions Quarterback KarĂ© Lyles fĂŒhrte seinen Angriff von der eigenen 15 Yard Linie mit PĂ€ssen auf Luc Meacham, Tjard MĂŒggenburg und einem sehenswerten Screen auf D’wayne Obi, bis an die Mittelinie voran.

Mit dem nĂ€chsten Pass bediente der US-Spielmacher abermals Tjard MĂŒggenburg, welcher ĂŒber 49 Yards zum 0:38 (PAT L. Jeckstadt) bis in die Endzone der Sentinels allen Verteidigern der Gastgeber enteilen konnte.
Es folgte der beste Drive des Spiels der Bad Homburg Sentinels auf Seiten der Offense.
Eine Strafe gegen die Lions wegen Passbehinderung, brachte die Sentinels bis an die eigene 30 Yard Linie. Im direkten Anschluss bediente Timm Mielech seinen US-Receiver Aaron Seward,

welcher ĂŒber 70 Yards der Verteidigung der Löwen bis in deren Endzone zum 7:38 (PAT D. Claar) Zwischenstand davonlief. Dieses sollte auch der Halbzeitstand der Partie sein,

den der abschließende 42 Yard Fieldgoalversuch der Lions in deren letzten Angriffsdrive, geriet zu kurz.

Nach der Halbzeitpause fand vor allen die Verteidigung der Bad Homburg Sentinels besser ins Spiel und konnte die ein oder andere gute Aktion gegen den Angriff der Lions zeigen.
Die Verteidigung der Lions hatte ihrerseits den Angriff der Hausherren unter Kontrolle und verhinderte großen Raumgewinn oder weitere Punkte.
Im Angriff der New Yorker Lions stotterte es jetzt jedoch etwas, auch bedingt durch eine kontinuierliche Rotation von Spielern, um allen mitgereisten Akteuren auch eine entsprechende Einsatzzeit auf dem Feld zu geben.

Die einzigen Punkte im dritten Spielabschnitt zum 7:41 erzielte Luca Jeckstadt mit einem 42 Yard Fieldgoal. 

Das vierte und letzte Spielviertel begann mit einem weiteren verschossenen Fieldgoal der New Yorker Lions, dieses Mal aus knapp 45 Yards.
FĂŒr die Offense der Sentinels gab es weiter nicht viel auszurichten und zu allem Überfluss verunglĂŒckte der notwendige Punt tief in der eigenen HĂ€lfte und fĂŒhrte zu einem neuen ersten Versuch fĂŒr die Löwen, an der 15 Yard Linie der Gastgeber.
Der folgende Touchdownlauf von Hendrik Scharnbacher wurde auf Grund einer Holding Strafe noch aberkannt, aber nur einen Spielzug spĂ€ter bediente Hendrik Scharnbacher Luc Meacham in der Endzone der Sentinels ĂŒber 11 Yards zum 7:48 (PAT L. Jeckstadt).
Die Bad Homburg Sentinels versuchten weiterhin alles, um nochmals auf das Scoreboard zu kommen, doch scheiterten weiterhin an der Defense der Löwen.
Nach einem weiteren Punt der Hauherren, startete der Angriff der Hausherren unter der Regie von Hendrik Scharnbacher an der eigenen 36 Yard Linie ihre nÀchste Angriffssequenz.

Mit LĂ€ufen von D#wayne Obi und PĂ€ssen von Hendrik Scharnbacher auf Luc Meacham und Aaron Lawson, kamen die Lions bis an die ein Yard Linie der Bad Homburger heran.

Tjard MĂŒggenburg sorgte mit dem nĂ€chsten Passfang, nach Pass von KarĂ© Lyles, fĂŒr das 7:55 (PAT L. Jeckstadt).

Dieses sollte auch den Endstand der Partie bedeuten, da weder die Sentinels, noch die Lions weitere Punkte erzielten.


FĂŒr die New Yorker Lions geht es jetzt in die entscheidenden drei Wochen bis zum ersten Erima-GFL Spiel der Saison 2023 in Straubing gegen die Straubing Spiders (20. Mai, Kick-Off 17 Uhr).

Erkenntnisse aus dem Spiel mĂŒssen implementiert und sich konzentriert auf die Auftaktpartie eingestellt werden. 

Scoreboard

00:07    65 Yard Punt-Return TD L. Meacham (PAT L. Jeckstadt)
00:14      4 Yard TD-Lauf D. Obi (PAT L. Jeckstadt)
00:21    51 Yard Punt-Return-TD N. Lawrence (PAT L. Jeckstadt)
00:28    33 Yard TD-Lauf D. Obi (PAT L. Jeckstadt)
00:31    32 Yard Fieldgoal L. Jeckstadt
00:38    49 Yard TD-Pass K. Lyles auf T. MĂŒggenburg (PAT L. Jeckstadt)
07:38    70 Yard TD-Pass T. Mielech auf A. Seward (PAT D. Claar)
07:41    42 Yard Fieldgaol L. Jeckstadt
07:48    11 Yard TD-Pass H. Scharnabcher auf L. Meacham (PAT L. Jeckstadt)
07:55      1 Yard TD-Pass K. Lyles auf T. MĂŒggenburg (PAT L. Jeckstadt)